Edward Hopper, Haskell’s House